Liebe Unterzeichnerinnen und Unterzeichner,

Liebe Sympathisantinnen und Sympathisanten der Pfarrei-Initiative.

Die Rückmeldungen auf unser letztes Mail waren überwältigend. Unser Aufruf, den Appell «Segen statt Brot» zu Unterzeichnen hat schlussendlich zu 2700 Unterschriften geführt. Die Initiantinnen haben uns als Pfarrei-Initaitve herzlich für die Unterstützung gedankt und wir geben diesen Dank gerne an Euch weiter. Es ist wunderbar, dass wir gemeinsam eine solche Mobilisierung zustande gebracht haben! Das gibt uns Hoffnung für die Zukunft.

(mehr …)

Liebe Freunde und Freundinnen der Pfarrei-Initiative!

Wieder einmal haben wir erfahren, wie Bischof Vitus Huonder zu homosexuellen Menschen und geschiedenen Wiederverheirateten steht. Statt sie zur Kommunion einzuladen, sollen sie mit verschränkten Armen nach vorne treten (man stelle sich das mal vor) – damit der Priester weiss, dass dieser Mensch keine Kommunion empfangen „darf“, dann bekommt er anstatt Brot einen Segen – ein Kreuz auf die Stirn, wie die kleinen Kinder, die noch nicht die Erstkommunion gefeiert haben…
Das ist demütigend und widerspricht der Liebespraxis von Jesus dem Christus.

(mehr …)

Jahres-Rückblick und Ausblick der Pfarrei-Initiative

Liebe Freundinnen und Freunde der Pfarrei-Initiative

Fast genau ein Jahr ist es her, da durften wir Sie/Euch zu einem Solidaritätstag nach Chur einladen und uns dann vor Ort freuen, wie viele von Ihnen/Euch dort waren. Im Januar bis April 2013 liefen verschiedene schriftliche und mündliche Dialoge mit den Bischöfen mit durchaus unterschiedlichen Rückmeldungen. Vom Besuch der 3 deutschschweizer Bischöfe bei der Glaubenskongregation am 1. Juli haben wir leider lediglich ein 5 zeilige Communiqué erhalten. Im Herbst haben wir mit der Pfarrei-Initiative die Schweizer Grenze überschritten und uns zum internationalen Vernetzungstreffen mit Vertretern und Vertreterinnen anderer Reformbewegungen in Bregenz getroffen. Wir bleiben in Kontakt. Zum Ende des Jahres stellte sich uns dazu die Frage, wie soll es weitergehen mit unserer Initiative? Wie können wir aus dem einmaligen Impuls des Initiativtextes der Pfarrei-Initiative nun in eine Struktur übergehen, die uns hilft, die längerfristigen Anliegen auch weiter zu verfolgen? Um auf diese Fragen eine Antwort zu finden, haben wir uns am 6.12.13 zu einem Klausurtag in Zürich getroffen. Auf unserem weiteren Weg werden uns folgende Schwerpunkte/Aufgaben leiten:

(mehr …)

Liebe Unterzeichner und Unterzeichnerinnen der Pfarrei-Initiative

Liebe Sympathisantinnen und Sympathisanten

Papst Franziskus möchte wissen, was die Katholikinnnen und Katholiken auf der ganzen Welt von der Familienpastoral halten. – Ein Novum in der katholischen Kirche!

Wenn Papst Franziskus im Sommer vor etwas mehr „Unordnung“ geträumt hat, dann bekommen wir nun ein erstes deutliches Signal: Wir alle sind gefragt! Wir freuen uns sehr darüber, denn nur eine zwischenzeitliche Unordnung wird uns in eine neue Form des „Kirche-Seins“ befördern können, von der wir ja noch nicht wissen, wie sie aussieht.

(mehr …)

Liebe Unterzeichnende, Sympathisanten/Sympathisantinnen der Pfarrei-Initiative

mit diesem Brief möchten wir uns ganz herzlich bei Ihnen bedanken für das Mittragen der Pfarrei-Initiative durch Ihre Unterschrift. Sie unterstützen, stärken und leben Kirche-sein so, wie es in der Pfarrei-Initiative beschrieben wird. Immer wieder, wenn wir die Seite anklicken, spüren wir, wie viel Kraft von jeder Unterschrift ausgeht, Kraft, die wir alle jetzt und auch in Zukunft dringend brauchen, denn: Die Pfarrei-Initiative ist keine einmalige Aktion.

(mehr …)

an alle Unterzeichnenden – Seelsorgende und SympathisantenInnen

Mit diesem Brief möchten wir ein Informationsgefäss schaffen, damit die Unterzeichnenden der Pfarreiinitiative regelmässig über das, was in der Pfarreiinitiative Schweiz läuft informiert werden. Dies ist nun der erste Rundbrief und wir hoffen, dass diese Art der Information auf Interesse stösst.

(mehr …)

« Vorherige Seite

Mitglied werden?

zur Anmeldung »-»-»