Am Mittwoch, 6. April trafen sich 30 Mitglieder und Interessierte in Zürich zur ersten Mitgliederversammlung des Vereins Pfarrei-Initiative Schweiz. Neben den offiziellen Traktanden haben wir in drei Gruppen drei wichtige Themen diskutiert und mit den Resultaten dem Vorstand ein gutes Weiterarbeiten ermöglicht.

(mehr …)

„Jetzt ist es wichtig, die erfreulich positiven Ergebnisse des Abschlussdokumentes und auch der Schlussansprache von Papst Franziskus in die kirchliche Seelsorge aufzunehmen und in das konkrete Leben der Menschen zu übersetzen.“ Dies erklärte Prof. Eva-Maria Faber, Chur, in ihrem Impulsreferat an der Herbstversammlung der Pfarrei-Initiative am 30. Oktober in Zürich. Die rund 30 Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Herbstversammlung setzten sich engagiert mit den Ergebnissen der Bischofssynode zu Ehe und Familie auseinander.

(mehr …)

“Päpstlicher Rückenwind und neue Impulse für die Pfarrei-Initiative”

Der Saal im Centrum 66 wurde mit Leben gefüllt durch die grosse Anzahl interessierter KirchenbürgerInnen und pastoral Tätiger, die sich von der Pfarrei-Initiative zur Herbstversammlung haben einladen lassen.

(mehr …)

Wir haben genug von Ausgrenzung, von Diskriminierung, von Feudalismus und systematischem In-Frage-Stellen wertvoller staatskirchenrechtlicher Strukturen.
Wir haben genug von disziplinierenden Bischöfen und hartherziger Theologie.
Es ist Zeit, gemeinsam hinzustehen für eine Kirche, die wieder Freude macht, die den Menschen zugewandt und mit den Armen solidarisch ist, die mit Hoffnung ansteckt und sich um das Wesentliche kümmert. Und es ist Zeit, dass die Schwei- zer Bischofskonferenz Verantwortung übernimmt und – gemeinsam mit uns – einsteht für eine neue Leitung des Bistums Chur und eine Kirche, die Zukunft hat.

(mehr …)

Im Rahmen einer Solidaritäts-Wallfahrt versammeln sich am Sonntag, 13. Januar 2013 um 16.00 in der Kathedrale Chur Unterzeichner und Sympathisanten der Pfarrei-Initiative.
Im Anschluss daran werden die von Bischof Vitus Huonder angeforderten Briefe übergeben. Darin bringen Unterzeichnende aus dem Bistum Chur ihre Motivation und Ueberzeugung zum Ausdruck. Die Wallfahrt wird abgeschlossen durch eine „Teilete“ aus der Thermoskanne (und Guetzli).

(mehr …)